College Soccer - Be part of the team!

Mit einem Fußballstipendium in die USA

Anders als in Deutschland spielt sich der Amateur-Leistungssport in Amerika hauptsächlich an den Colleges ab. Da es keine traditionellen Vereine gibt, teilt sich der Spielbetrieb nicht in Ligen, sondern in Divisionen auf. Dabei wird jede Sportart in mehrere Divisionen unterschieden: NCAA Division I, II und III sowie die NAIA. Die Zuordnung zu den einzelnen Divisionen ergibt sich u.a. aus der Anzahl der Sportteams, dem Budget der Universität und der Größe des Athletic Departments.

Im Laufe der Saison geht es zuerst darum, in der eigenen„ Conference“ gut abzuschneiden, um in weiteren überregionalen Spielen (Play-Offs) den nationalen Meister zu ermitteln. In dem Abschlussturnier (Final Four) messen sich dann die vier besten Soccer Collegeteams und spielen den „National Champion“ aus.
Da es in Amerika kein typisches Ligensystem gibt, ist der College Sport die zweite Leistungsebene nach dem Profibereich und dient als Einstieg in die professionelle Karriere.


Im Frauenbereich ist Fußball „DIE“ Sportart Nummer Eins. Nicht umsonst führt die Frauennationalmannschaft der USA die Weltrangliste an und glänzt durch zwei WM-Titel und drei Olympiasiege. Bereits in der High School wird an der sportlichen Aus- und Weiterbildung der Spielerinnen gearbeitet und an den Universitäten weitergeführt.
Außerdem haben College Spielerinnen die Möglichkeit, gleichzeitig am Spielbetrieb der W-League (zweithöchste Spielklasse im Frauenfußball) zu partizipieren, ohne ihre NCAA Zulassung zu gefährden. Dadurch können sie ihre fußballerischen Fähigkeiten auf einem noch höheren Niveau unter Beweis stellen und weitere wichtige Erfahrungen sammeln.

Auch bei den Männern gewinnt Fußball immer mehr an Bedeutung. Der internationale Zufluss an u.a. europäischen Spielern bringt nicht nur die Leidenschaft für die Sportart, wie sie in Europa herrscht, mit, sondern ergänzt den amerikanischen College Fußball auch in taktischer Hinsicht.


Unterschied zu Deutschland

Im Unterschied zu den deutschen Fußballregeln darf in der NCAA beliebig oft gewechselt werden. Allerdings darf der Spieler nicht in derselben Halbzeit aus- und wieder eingewechselt werden. Steht es nach neunzig Minuten unentschieden, folgt eine zweimal zehn-minütige Nachspielzeit in der die Golden Goal Regel Anwendung findet. Sollte es nach der Verlängerung weiterhin unentschieden stehen, endet das Spiel mit diesem Ergebnis. Außerdem wird College Fußball mit einer „laufenden“ Uhr gespielt, d.h. die Zeit läuft fortwährend runter, außer der Schiedsrichter stoppt die Zeit aufgrund von Verletzungen oder Auswechslungen.


Being a College Soccer Player means...



Vorbereitung:

In Amerika erstreckt sich die Fußballsaison über die Monate August bis Mitte November. Ab November beginnt dann der Kampf um die National Championships. Das pre-season Training kann mehrmals täglich und auch in den frühen Morgenstunden stattfinden, denn die Trainer wollen sicherstellen, dass ihre Spieler körperlich optimal auf die anstrengende Saison, mit mehreren Spielen innerhalb weniger Tage, vorbereitet sind. Deshalb stehen neben den intensiven Trainingseinheiten auch Vorbereitungsspiele auf dem Plan.

Während der Saison wird in der Regel täglich trainiert, um sich über die Conference Games für die National Play-Offs zu qualifizieren.    
Im Frühjahrssemester, also außerhalb der regulären Spielsaison, wird außerdem im Kraftraum gearbeitet.


Soccer Scholarship in den USA – The Reasons why


1) Vereinbarkeit von Sport & Studium

TorwartDer Grund für viele Sportler ihre akademische Ausbildung in den USA anzustreben, ist die perfekte Verknüpfung von Sport und Studium. Das amerikanische Bildungssystem bietet Dir die Möglichkeit Deine sportliche Leidenschaft mit dem Studium zu verknüpfen, sodass Du weiterhin Fußball auf einem Top-Niveau spielen und gleichzeitig Deine akademische Laufbahn weiter verfolgen und vorantreiben kannst.

Da ein Studium in Amerika sehr kostenintensiv ist und für viele eine finanzielle Hürde darstellt, gibt es die Möglichkeit sich den Studienaufenthalt durch ein Stipendium abzusichern. Die Coaches bekommen von ihren Colleges jährlich einen Etat von mehreren Hunderttausend Dollar zur Verfügung gestellt, sodass diese den Fußballspielern ihrer Mannschaft eine finanzielle Unterstützung in Form von Stipendien in Aussicht stellen können. Die Stipendien dienen zur Deckung der Studiengebühren und Lebenshaltungskosten.

2) Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen

Die Wichtigkeit von Fremdsprachenkenntnissen ist heutzutage nicht mehr von der Hand zu weisen. Englisch gehört zu den Weltsprachen und angesichts der zunehmenden Globalisierung in fast allen Geschäftsfeldern sind sprachkompetente Mitarbeiter für Unternehmen unerlässlich.
Das Beherrschen einer zusätzlichen Sprache bedeutet ein Vorteil auf dem Arbeitsmarkt und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Bewerbern.

Die tägliche Interaktion mit Deinen Trainern und Dozenten und das ständige Zusammensein mit Freunden und Teamkameraden wird dazu führen, dass Du Deine Englischkenntnisse innerhalb kürzester Zeit perfektionierst.

3) Vorteile eines Sportstipendiums

Den Coaches der Männermannschaften stehen in der Division I und II jeweils 9,9 bzw. 9 Stipendien zur Verfügung, die je nach College einen Wert von 20.000 bis 50.000 Dollar erreichen. Im Frauenbereich werden pro Team in der Division I  14 und in der Division II  9,9 Scholarships vergeben. Die NAIA hält 12 Stipendien für die „Student-Athletes“ bereit.

Damit die Studenten Studiengebühren, Unterkunft, Verpflegung und Bücher finanzieren können, vergeben ca. 900 amerikanische Universitäten jedes Jahr Fußballstipendien, um die anfallenden Kosten teilweise oder komplett zu decken.

Uniexperts sorgt hierbei dafür, dass Deine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse bestens mit den sportlichen Anforderungen der Universität abgestimmt werden und Du durch ein Stipendium finanziell abgesichert bist. Uns ist es wichtig, dass Du Dich an der Universität und in Deinem Team wohl fühlst.


4) Chancen auf eine Profikarriere

Ein Studium in den USA bietet Dir hinsichtlich Deiner beruflichen Zukunft zwei Alternativen:
Auf der einen Seite legen die guten Trainingsbedingungen und das intensive tägliche Training den Grundstein dafür, das Beste aus Dir herauszuholen und Dich optimal auf eine mögliche Karriere vorzubereiten. Andererseits bist Du durch die akademische Ausbildung abgesichert und kannst jederzeit auch in einer außersportlichen Karriere durchstarten.

Auch Abby Wambach und Clint Dempsey zählen zu sogenannten „Student-Athletes“, die ihre Zeit am College bestens genutzt und eine Karriere als professionelle Fussballspieler begonnen haben.

Was muss man alles für ein Fussballstipendium in den USA mitbringen?

fussball-vorraussetzungscheck
Hier geht's zum Vorraussetzungscheck Fussball!