College Sport

College Sport oder Intercollegiate Athletics ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts fester Bestandteil des nordamerikanischen Hochschulsystems. Die volle Unterstützung der Universitäten, kombiniert mit der Organisation und Implementierung des Regelwerks durch die National Collegiate Athletic Association (NCAA) bzw. die National Association of Intercollegiate Athletics (NAIA) machen den amerikanischen College Sport zu einer professionell organisierten Talentschmiede für junge Sportler. Viele der besten Profisportler der Welt haben ihre Karriere an einem amerikanischen College begonnen, bevor sie den Übergang ins Profilager geschafft haben. Prominente Beispiele sind u.a. Michael Jordan, James Blake oder die Bryan Brüder.
 
Athleten, die ihre Universitäten in Wettkämpfen repräsentieren, genießen in der Öffentlichkeit hohes Ansehen. So ist es nicht verwunderlich, dass College Teams von zahlreichen Fans in jeglicher Form unterstützt werden. Auch die Universitäten selbst gewähren ihren Student-Athletes einen Sonderstatus, indem sie beispielsweise die akademischen Aufnahmekriterien für sehr gute Sportler lockern, um diese Ausnahmeathleten in den eigenen Reihen präsentieren zu können.

Sportarten für Damen


Fußball Tennis Schwimmen & Turmspringen
Feldhockey Basketball Leichtathletik
Fechten Rudern Langstreckenlauf
Golf Reiten Lacrosse
Schießen Schwimmen & Turmspringen Ski Alpin
Softball   Turnen
Volleyball Wasserball Eishockey
Geplant von der NCAA:    
Beach Volleyball Rugby Squash


Sportarten für Herren


Fußbal Tennis Leichtathletik
Schwimmen & Turmspringen Basketball Rudern
Golf Lacrosse Langstreckenlauf
Fechten Ringen Eishockey
Schießen American Football Ski Alpin
Baseball Turnen Volleyball
Wasserball